Unsere Sportvereine, unsere vielen Menschen in Ärzte- und Pflegeberufen, unsere ansässigen pharmazeutischen Arbeitgeber sowie die hiesige Landwirtschaft und viele mehr leisten täglich wichtige Beiträge zur Gesundheit in unserer Stadt. Doch unsere Gespräche vor Ort haben gezeigt, Ingelheim braucht mehr:

Allem voran die Gesundheitsversorgung:  Hier muss das bestehende Ingelheimer Krankenhaus mit einem zukunftssicheren Konzept auf gesunde Beine gestellt und dadurch erhalten und ausgebaut werden. Eine Stadt unserer Größe braucht ein solides, modern ausgestattetes Krankenhaus. Bestehende Arztpraxen und weitere gesundheitsnahe Dienstleister müssen nachhaltig unterstützt und neue Ansiedlungen gefördert werden. Vor allem eine Vernetzung aller in Ingelheim ansässigen Gesundheitsdienstleister, gemeinsam an einem „Runden Tisch Gesundheit“, ist eine wichtige Maßnahme, die Kommunikation untereinander und damit den Service und das Angebot für jeden einzelnen maßgeblich auszubauen und zu verbessern.

Ähnliches gilt auch für die Vereine: Der Breitensport allein oder in der Gruppe muss als Gesundheitsvorsorge und Gesundheitserhaltung stärker in das Bewusstsein und den Fokus der Menschen gesetzt werden. Dabei brauchen die Vereine unsere Unterstützung, um das Gesundheitsbewusstsein und die Eigenverantwortung eines jeden einzelnen zu stärken. Der Schwerpunkt  Bewegung soll auch in unsere Stadtplanung einfließen, d.h. wie entwickeln wir ein Ingelheimer Straßenkonzept aus Sicht der Fußgänger und Fahrradfahrer? Welche regelmäßigen Bewegungsangebote in Kindertagesstätten und Schulen soll es geben und wie fördern wir optimal gesundes Essen in diesen Einrichtungen? Hierzu benötigen wir dringend unsere hiesigen landwirtschaftlichen Familienbetriebe als Lieferanten dieser gesunden Nahrungsmittel, d.h. Gesundheit direkt aus der Region - nah am Menschen.

 

©2019 Michael Beaury Ingelheim am Rhein. All Rights Reserved.